Führung Südliches Bahnhofsviertel - bunte Auslagen von Lebensmittel Händlern in der Goethestraße Führung Südliches Bahnhofsviertel
Einfach bunt!

Dort wo München wirklich Großstadt ist...

Kurzinfos

Art der Tour

Fußtour

Dauer der Tour

ca. 2 Std. oder nach Vereinbarung

Max. Personenzahl

15 

Treffpunkt

Hauptbahnhof Ausgang Bayerstraße

Sprachen

Preis

180,00 €* bis 2h
Jede weitere Stunde 50,00 €

Zuzüglich 3,00 – 5,00 Euro Verkostungsbeitrag pro Person (Betrag abhängig von Ihren Wünschen)

* Je nach verfügbarem Guide ist MwSt. enthalten, bzw. wird keine MwSt. ausgewiesen (§19 Kleinunternehmer)

Einfach bunt!

Buchen Sie hier Ihre private Führung “Südliches Bahnhofsviertel – einfach bunt”

„Das Bahnhofsviertel – Wo München wirklich Großstadt ist“ lautet der Titel eines Buches von Karl Stankiewitz, Autor mehrerer bedeutender Werke über Minderheiten und Randgruppen in München. Kaum ein anderes Viertel ist so oft in den Negativ-Schlagzeilen wie das Bahnhofsviertel. Ist das wirklich berechtigt? Dieser Rundgang will das wohl bunteste Viertel der Stadt vorstellen, das Image beleuchten und auch das kulinarische Angebot vor Ort testen.

Eine Vorstadt namens Ludwig 

Erst ab der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde das Viertel erschlossen. Entscheidend für die Entwicklung der Ludwigsvorstadt war der Bau des Münchner Hauptbahnhofs, der einerseits die Entwicklung des Viertels beschleunigte, aber auch maßgeblich zu dessen Veränderung beitrug. Heute ist es schwer vorstellbar, dass es sich bei der Ludwigsvorstadt einmal um ein ehemaliges Künstlerviertel handelte, das aber wegen der steigenden Umweltbelastung durch den Münchner Hauptbahnhof mit der Zeit an Bedeutung verlor. So befand sich dort, in der nach ihm benannten Straße das Atelier des Ludwig von Schwanthaler. Auch ein Franz Marc wuchs hier in der Schiller- und in der Schwanthalerstraße auf.

Wegen des dort beheimateten Hauptbahnhofs, siedelten sich hier Hotels, Gastronomie, Rotlichtmilieu, aber auch soziale Einrichtungen in großer Zahl an. Während des Zweiten Weltkriegs war der Hauptbahnhof eines der wichtigsten strategischen Ziele in München, deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass heute im Bahnhofsviertel nur mehr eine Handvoll Altbauten zu finden ist.

Nach dem Krieg war das Leben im Viertel bestimmt von Schwarzmarkt und Tauschhandel. Mit eilig errichteten Wohnhäusern versuchte man die schlimmste Wohnungsnot zu lindern. Am berühmten Gleis 11 des Münchner Hauptbahnhofs kamen ab den frühen 1960er Jahren vorwiegend italienische, jugoslawische und türkische Gastarbeiter an, die das Viertel nachhaltig bis heute prägten.

Unterwegs im Südlichen Bahnhofsviertel

Der Rundgang soll dieses Viertel, zu dem auch die Unikliniken und das berühmte Deutsche Theater gehören, mit all seinen vielfältigen Seiten den Besuchern näherbringen. Dazu gehört eine typische Vor-Ort-Verkostung, das Gespräch mit Gewerbetreibenden und Anwohnern, sowie die Auseinandersetzung mit den vielfältigen Kulturen, die hier leben.

Das südliche Bahnhofsviertel hat es nämlich verdient, nicht nur durch Negativpresse bekannt zu sein, sondern auch durch die hier gelebte Integration und das positive Miteinander der unterschiedlichsten Nationen und Religionen, denn „Hier ist München nämlich wirklich Großstadt“.

YourMunichTour

Schon gewusst? 
Diese Tour wurde von Alexander Kardaschenko und weiteren Kollegen in Zusammenarbeit mit München Tourismus mit dem Ziel ausgearbeitet, das Viertel objektiv von allen Seiten als „Teilhabe-Führung“
 zu beleuchten. 
Mit Recht, denn hier pulsiert das echte multikulturelle Leben.  

YourMunichTour
Anfrage / Buchung / Gutscheine

Sie haben die Möglichkeit, die Tour zunächst einmal unverbindlich anzufragen, sie gleich verbindlich zu buchen oder als Gutschein zu verschenken. 
Damit Ihre Tour stattfinden kann, ist es unbedingt erforderlich, dass Sie die Tour verbindlich buchen. 

Bitte Beachten Sie Unsere

Corona Hinweise

YourMunichTour

Bis auf Weiteres sind Stadtführungen und Guide-Services nicht zulässig. Wir freuen uns, wenn wir wieder für Sie da sein können. 

Bitte bleiben Sie gesund!

Hier haben wir die wichtigsten Informationen für Sie zusammengestellt.